Washington (dpa) - Das politische Gezerre um die Anhebung der US-Schuldengrenze geht in die entscheidende Phase. Bis Ende der Woche müssen sich die zerstrittenen Parteien auf ein Gesetz einigen, das den Kreditrahmen des Landes erhöht, berichtet die «Washington Post». Andernfalls bestehe die Gefahr, dass der Kongress die Erhöhung nicht mehr rechtzeitig umsetzen könne. Die USA wären dadurch nach dem 2. August zumindest kurzzeitig nicht mehr in der Lage, ihre Rechnungen zu bezahlen. Inzwischen zeichnet sich ab, dass Demokraten und Republikaner zu einem kleineren Kompromiss gelangen könnten.