Brüssel (dpa) - Die EU-Außenminister kommen heute in Brüssel zusammen, um den Ton gegen den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad noch einmal zu verschärfen. Assad soll Gewalt und Unterdrückung in seinem Land beenden. Neue Strafmaßnahmen gegen das Regime in Damaskus sind zunächst nicht geplant. Vor dem Hintergrund neuer militärischer Erfolge der Aufständischen wollen die Außenamtschefs auch über die Lage in Libyen beraten. Die EU hatte Machthaber Muammar al-Gaddafi mehrfach aufgefordert, seinen Posten zu verlassen.