Berlin (dpa) - Die Wirtschaft hat an die deutsche und russische Regierung appelliert, endlich die Reisehemmnisse auf beiden Seiten abzubauen. Visa-Pflicht auf deutscher und Registrierungspflicht auf russischer Seite belasteten die Wirtschaft immens. Das sagte der Vorsitzende des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft, Metro-Chef Eckhard Cordes, der dpa. Spätestens zur Fußball-WM 2018 in Russland sollte die beiderseitige Visa-Freiheit Realität sein. Auf dem Weg dahin sollten möglichst schnell erste Erleichterungen geschaffen werden.