Stuttgart (dpa) - Mit dem Volksentscheid über das umstrittene Bahnprojekt Stuttgart 21 soll es jetzt vorangehen: Die grün-rote Landesregierung in Baden-Württemberg will Anfang nächster Woche dazu den ersten Schritt einleiten. Das Kabinett werde einen entsprechenden Gesetzentwurf beschließen, der während der Sommerpause in die Anhörung geht, sagte Regierungssprecher Rudi Hoogvliet der Nachrichtenagentur dpa. Man wolle den selbstgesteckten Zeitplan einhalten, auch wenn die Ergebnisse des Stresstests für den Tiefbahnhof womöglich noch nicht öffentlich vorgestellt wurden.