Monaco (dpa) - Die Ehe von Albert von Monaco und Charlene hat nun auch den kirchlichen Segen. Der 53-jährige Fürst und die 20 Jahre jüngere ehemalige Schwimmerin Charlene traten vor den Traualtar.

Bei dem katholischen Gottesdienst unter freiem Himmel im Hof des Fürstenpalastes hauchten die Brautleute vor tausenden Gästen «Oui» und steckten sich die Eheringe an. Nach der Zeremonie kullerten bei der Braut auch Tränen. Das Paar hatte schon am Freitag standesamtlich geheiratet, seitdem ist die einst bürgerliche Charlene aus Südafrika Fürstin des mondänen Ministaats am Mittelmeer.

Monacos Erzbischof Bernard Barsi traute Albert und Charlene in einer eineinhalbstündigen Messe. Zahlreiche prominente Gäste verfolgten die Zeremonie im Ehrenhof des Grimaldi-Palastes, darunter Alberts Schwestern Caroline und Stéphanie von Monaco und Bundespräsident Christian Wulff mit seiner Frau Bettina.

Die Braut trug ein weißes, elegantes Seidenkleid des Modeschöpfers Giorgio Armani mit meterlanger Schleppe und Tüll-Schleier. Als sie am Arm ihres Vaters Michael Wittstock in den Hof schritt, brandete Beifall auf. Der Fürst trug eine weiße Gala-Uniform. Zehntausende verfolgten in Monaco die Hochzeitsmesse auf Großbildschirmen. In den Ehrenhof passten rund 800 Gäste, vor dem Palast hatten weitere 3500 Menschen Platz. Bei hochsommerlichen Temperaturen fächerten sich viele Gäste Luft zu.

Emotionaler Höhepunkt war der Besuch einer kleinen Kirche nach der Trauung. Charlene legte, wie Alberts Mutter Grace Kelly im Jahr 1956, ihren Brautstrauß in der Kirche der monegassischen Schutzheiligen Sankt Dévote nieder. Dabei liefen der Braut die Tränen über die Wangen, die sie mit einem Taschentuch wegtupfen musste.

Zu der Kirche war das Paar in einer offenen Hybrid-Limousine gefahren. Die Straßen des Mini-Fürstentums, das nur zwei Quadratkilometer misst, waren in den Landesfarben Rot und Weiß geschmückt. Am Straßenrand jubelten die Untertanen dem Brautpaar zu.

Albert ist seit sechs Jahren Fürst von Monaco. Damals, im Jahr 2005, starb sein Vater Rainier III. Der frühere Herrscher hatte vor 55 Jahren die US-Schauspielerin Grace Kelly («Über den Dächern von Nizza») geheiratet, die dann als Fürstin Gracia Patricia hieß und 1982 bei einem Autounfall starb. Mit dem Hollywood-Star wird die neue Fürstin Charlene nun immer wieder verglichen.