Berlin (dpa) - Die Fußball-Frauen aus den USA und Schweden haben sich als viertes und fünftes Team für das Viertelfinale der Weltmeisterschaft qualifiziert.

Die US-Amerikanerinnen bezwangen in Sinsheim die Mannschaft aus Kolumbien mit 3:0 (1:0) und feierten damit ebenso ihren zweiten Turniersieg wie die Schwedinnen. Das Drei-Kronen-Team gewann in Augsburg mit 1:0 (0:0) gegen Nordkorea.

Im direkten Duell zwischen den USA und Schweden geht es am 6. Juli in Wolfsburg um den Sieg in der Gruppe C. Für die weiter punktlosen Teams aus Kolumbien und Nordkorea ist das Turnier nach der Vorrunde vorbei. Als erste Mannschaften hatten sich Deutschland, Frankreich und Japan vorzeitig für die K.o.-Runde der WM qualifiziert.

Die US-Amerikanerinnen wurden auch im zweiten Turnierspiel ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht und vergaben gegen die überforderten Kolumbianerinnen Chancen für ein Schützenfest. Mehr als die drei Gegentreffer durch Heather O'Reilly (12. Minute), Megan Rapinoe (50.) und Carli Lloyd (57.) ließ Torhüterin Sandra Sepulveda jedoch nicht zu.

Zuvor hatten sich Schwedens Fußball-Frauen erneut als Minimalistinnen erwiesen. Vier Tage nach dem 1:0 gegen Kolumbien reichte wieder ein einziges Tor, um gegen die zuvor zum erweiterten Favoritenkreis gezählten Nordkoreanerinnen weitere drei Punkte einzufahren. Lisa Dahlkvist (64. Minute) traf für den WM-Zweiten von 2003.