Berlin (dpa) - Die britische Billigfluggesellschaft Easyjet will mit besserem Service und attraktiverem Flugplan künftig noch mehr Geschäftsreisende als Kunden gewinnen.

«Wir wollen jetzt nicht mehr nur in Strecken, sondern auch in mehr Frequenzen investieren», sagt der Deutschland-Geschäftsführer von Easyjet, Thomas Haagensen, der Nachrichtenagentur dpa in Berlin. Insbesondere die Direktflüge seien für dieses Klientel interessant. Derzeit seien 19 Prozent der Easyjet-Kunden Geschäftsreisende.

Um deutliche Verbesserungen beim Service habe sich die Airline in den vergangenen Monaten bemüht. Insbesondere in punkto Pünktlichkeit sei bereits eine Quote von 80 Prozent erreicht worden. «Damit sind wir auf dem Niveau von unseren Wettbewerbern - auch im Vergleich mit klassischen Fluggesellschaften», betont Haagensen. Seit vergangenen November würden zudem Informationen über Flugplanänderungen auch zuverlässiger über SMS per Handy angeboten. Außerdem sei die Internetseite optimiert worden. Dort gebe es jetzt ständig aktualisierte Hinweise über Flugstreichungen oder Verspätungen.

Auch in diesem Jahr wollen die Briten auf dem deutschen Markt weiter wachsen und das «aus eigener Kraft», wie Haagensen betont. Im vergangenen Jahr habe man um mehr als 15 Prozent zulegen können, in diesem Jahr werde nur ein Plus von unter zehn Prozent erwartet. In Deutschland hat der Billigflieger derzeit nur eine Basis in Berlin-Schönefeld.

Easyjet