Athen (dpa) - Mit der Freigabe eines neuen Milliardenkredits für Griechenland sieht die Athener Regierung die internationale Glaubwürdigkeit des krisengeschüttelten Landes gestärkt. Nun komme es darauf an, dass die Sparbeschlüsse des griechischen Parlaments rechtzeitig und wirkungsvoll in die Tat umgesetzt werden, sagte der Athener Finanzminister Evangelos Venizelos. Die Euro-Finanzminister hatten mit der Freigabe eines neuen Milliardenkredits einen drohenden Staatsbankrott Griechenlands abgewendet. Damit dürfte das Land bis zum Herbst über die Runden kommen, hieß es in Brüssel.