NEW YORK (dpa-AFX) - Die Meldung über den Abschluss des Euro-Gipfels hat den Euro <EURUS.FX1> am Donnerstag im New Yorker Handel auf ein neues Tageshoch über 1,44 US-Dollar getrieben. Zuletzt kostete er knapp darunter 1,4389 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,4222 (Mittwoch: 1,4207) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7031 (0,7039) Euro.

Die Staats- und Regierungschefs der 17 Euroländer haben sich auf ihrem Gipfel in Brüssel auf ein Krisenpaket für Griechenland geeinigt. Wie der EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy am Donnerstag mitteilte, wurde eine entsprechende Abschlusserklärung angenommen. Marktteilnehmer gehen davon aus, dass die Gefahr eines Übergreifens auf andere Länder durch die Maßnahmen verringert wurde.