Los Angeles (dpa) - Arnold Schwarzenegger (63) soll auf die Leinwand zurückkehren - aber erst im Januar 2013. Bis dahin müssen sich seine Fans wohl gedulden, um den früheren Action-Star in dem Streifen «The Last Stand» zu sehen.

Nach einem Bericht des US-Branchenblattes «Variety» vom Mittwoch hat das Studio Lionsgate den 18. Januar 2013 als Starttermin in den USA festgelegt. Vor wenigen Wochen war bekanntgeworden, dass der frühere «Terminator» seine erste größere Filmrolle seit acht Jahren angenommen hat.

In dem Westerndrama «The Last Stand» soll der gebürtige Österreicher einen alternden Kleinstadt-Sheriff spielen, der sich an der Grenze zu Mexiko mit Drogenbossen anlegt. Die Dreharbeiten unter der Regie des Südkoreaners Kim Jee-Woon werden voraussichtlich noch in diesem Jahr beginnen.

Schwarzenegger war 2003 in der dritten «Terminator»-Folge in den Kinos. Als Gouverneur von Kalifornien gab er das Filmgeschäft weitgehend auf. Mit dem Ende seiner Amtszeit im Januar gab er seine Comeback-Pläne bekannt. Diese legte er aber einige Monate auf Eis, als eine frühere Affäre mit einer Haushälterin der Familie ans Licht kam, mit der er auch einen Sohn zeugte.

«Variety»