Hamburg (dpa) - Das Szenegetränk «Wostok» mit russischer Abstammung breitet sich in Deutschland aus. Angeblich lancierte das Moskauer Staatsinstitut die Kräuterlimonade 1973 unter dem Namen «Baikal». Vor zwei Jahren brachte ein Niederländer das nicht-alkoholische Szenegetränk nach Berlin.

Nun ist das würzige Gebräu auch in anderen Städten zu finden. Lediglich Rheinland-Pfalz und das Saarland sind nach Angaben des Herstellers noch nicht «wostokisiert». Das Erfrischungsgetränk soll «wie ein klarer Morgen im Tannenwald» schmecken und wurde 2009 nach dem ersten bemannten Raumschiff der Sowjetunion benannt. (http://dpaq.de/EvKw6)