Duisburg (dpa) - Das Bürgerbegehren gegen Duisburgs Oberbürgermeister Adolf Sauerland wegen der Loveparade-Katastrophe haben schon 30 000 Menschen unterschrieben. Duisburger Bürger machen Sauerland für die Genehmigung der Loveparade politisch verantwortlich und werfen ihm ein ungenügendes Krisenmanagement nach dem Unglück vor. Kommen bei der Unterschriftenaktion innerhalb von vier Monaten 52 000 Stimmen zusammen, folgt ein Bürgerentscheid. Dann können die Duisburger direkt über Sauerlands politisches Schicksal abstimmen.