NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> hat am Freitag im New Yorker Handel zum US-Dollar seitwärts tendiert. Nach dem Kurssprung vom Vortag kostete er zuletzt etwas tiefere 1,4361 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,4391 (Donnerstag: 1,4222) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,6949 (0,7031) Euro.

"Nach dem Höhenflug infolge des Euro-Gipfels wurden vor dem Wochenende Gewinne mitgenommen", sagte You-Na Park, Devisenexpertin von der Commerzbank. Nach so einer starken Aufwärtsbewegung sei dies eine normale Reaktion. Am Donnerstag war der Euro um rund drei Cent gestiegen. "Die Gipfelergebnisse haben das Vertrauen in den Euro gestärkt", sagte Park.