Stuttgart (dpa) - Der vorgelegte Stuttgart-21-Stresstest hat die Lager nicht befriedet. Das Schweizer Verkehrsberaterbüros sma beurteilt die Verlegung des Bahnhofs unter die Erde positiv. Die Deutsche Bahn reagierte erleichtert. Die S21-Gegner kritisieren, dass bei der bahneigenen Computersimulation, die sma bewertet hat, jegliche Stör- oder Notallszenarien fehlen. Sie wollen weiter gegen das Milliardenprojekt protestieren. Offiziell wird der Stresstest am kommenden Dienstag vorgestellt.