Belgrad (dpa) - Der mutmaßliche serbische Kriegsverbrecher Goran Hadzic ist auf dem Weg ins UN-Tribunal in Den Haag. Das berichtete die Nachrichtenagentur Beta in Belgrad. Der 52-Jährige habe das Gefängnis in Belgrad verlassen. Hadzic war am Mittwoch nach jahrelanger Flucht verhaftet worden. Ihm werden schwerste Verbrechen gegen die Menschlichkeit im kroatischen Bürgerkrieg zur Last gelegt: Er soll auch für ein Kriegsverbrechen 1991 verantwortlich sein. Dabei waren im ostkroatischen Vukovar mehr als 200 Kroaten ermordet worden.