Belgrad (dpa) - Serbien hat seinen letzten mutmaßlichen Kriegsverbrecher Goran Hadzic an das UN-Tribunal in Den Haag ausgeliefert. Bereits zwei Tage nach seiner Festnahme wurde der 52-Jährige abgeschoben. Ein Flugzeug startete in Belgrad, um ihn in die Niederlande zu bringen. Hadzic werden schwerste Verbrechen gegen die Menschlichkeit im kroatischen Bürgerkrieg vorgeworfen.