Washington (dpa) - Im US-Schuldenstreit formiert sich auch im Regierungslager der Demokraten Widerstand gegen Präsident Barack Obama. Sie fürchten, Obama und der Republikaner-Führer John Boehner könnten sich auf einen «unsozialen Deal» einigen, der vor allem die Ärmeren zur Kasse bittet. Bislang ist im US-Schuldenstreit noch kein Durchbruch in Sicht. Falls sich Regierung und Opposition nicht bis zum 2. August auf eine Erhöhung der Schuldenobergrenze einigen, droht der größten Volkswirtschaft der Welt die Zahlungsunfähigkeit.