Oslo (dpa) - Norwegen unter Schock: Eine schwere Explosion hat heute Nachmittag das Zentrum der norwegischen Hauptstadt Oslo erschüttert. Mehrere Personen wurden nach Medienberichten verletzt. Regierungsgebäude, darunter auch das Büro des Ministerpräsidenten, wurden von der Explosion beschädigt. Das Büro der Boulevardzeitung «VG» wurde evakuiert. Bilder im Internet zeigten schwere Zerstörungen. Mitarbeiter der Tageszeitung «Aftenposten» berichteten von Menschen, die blutend auf der Straße lagen. Straßen wurden demnach gesperrt, da weitere Explosionen befürchtet wurden.