Philadelphia (dpa) - Mit Torschütze Mesut Özil hat Real Madrid seine US-Tour erfolgreich abgeschlossen. Der deutsche Fußball-Nationalspieler erzielte beim 2:1-Testspielsieg gegen Philadelphia Union den zweiten Treffer für die Spanier.

Vor 57 305 Zuschauern hatte Neuzugang José Callejon die «Königlichen» in Führung gebracht. Der 22-jährige Özil wurde zur Halbzeit ausgewechselt. Der angeschlagene Sami Khedira (Zehenverletzung) und der frühere Dortmunder Nuri Sahin (Bänderdehnung im Knie) kamen nicht zum Einsatz. Im dritten Testspiel in den USA feierte der Club seinen dritten Sieg. Am 27. Juli ist Real Madrid bei Hertha BSC zu Gast.