Berlin (dpa) - Die Subventionen durch den Bund werden laut «Spiegel» bis zum nächsten Jahr auf 22,6 Milliarden Euro sinken. Das bedeute eine Abnahme um rund sechs Milliarden Euro seit 2009. Das berichtet das Magazin unter Berufung auf den neuen Subventionsbericht der Bundesregierung. Der Rückgang der Subventionen ist demnach vor allem auf das Auslaufen der Abwrackprämie zurückzuführen. Größter Profiteur der Bundeshilfen sei nach wie vor die gewerbliche Wirtschaft.