Berlin (dpa) - Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe hat vor Hacker-Angriffen auf Krankenhäuser und Stromnetze gewarnt. Wenn die IT-gesteuerte Stromversorgung wegen eines digitalen Angriffs flächendeckend ausfalle, dann gehe die Gesellschaft innerhalb von 24 Stunden in die Knie. Das könne dann sogar Menschenleben kosten, sagte Präsident Christoph Unger dem «Focus». Es sei nicht möglich, ein Netzwerk hundert Prozent sicher zu machen.