Paris (dpa) - Cadel Evans hat als erster Australier die Tour de France gewonnen. Zweiter wurde der Luxemburger Radprofi Andy Schleck vor seinem Bruder Frank Schleck. Den Sieg auf der letzten Etappe von Creteil nach Paris sicherte sich im Massensprint auf den Pariser Champs-Élysées der Brite Mark Cavendish. Auf dem letzten, 95 Kilometer langen Teilstück der Frankreich-Rundfahrt gab es traditionell keine Angriffe auf das Gelbe Trikot des Gesamtführenden.