London (dpa) - Die Fans von Amy Winehouse haben der Soulsängerin zwei Tage nach deren Tod auf ihre Weise die letzte Ehre erwiesen.

Das fünf Jahre alte Erfolgsalbum «Back to Black» schoss am Montag an die Spitze der iTunes-Charts in den USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland. Mit dem 2006 erschienenen Album gelang Winehouse der große musikalische Durchbruch. Die Platte gewann mehrere Grammys. Auch die Singles «Back to Black» und «Rehab» platzierten sich jetzt wieder in den Charts.

Die seit Jahren mit Alkohol- und Drogenproblemen kämpfende Sängerin war am Samstag im Alter von 27 Jahren tot in ihrer Wohnung im Norden Londons gefunden worden. Zur Todesursache machte die Polizei zunächst keine Angaben. Näheres sollte eine Obduktion der Leiche ergeben, die für Montag geplant war. Ergebnisse sollten jedoch erst am Dienstag bekanntgegeben werden.

Am Wohnhaus der Sängerin versammelten sich auch am Montag wieder zahlreiche Fans und legten Blumen und Bilder nieder. Einige legten auch Schnapsfläschchen und Zigaretten neben das Bild von Winehouse. Die Familie hatte am Sonntag erklärt, Amys Tod habe «ein klaffendes Loch» gerissen.

Britische Medien zitierten am Montag einen Sprecher der Sängerin. Demnach habe sie den letzten Abend ihres Lebens mit einem Leibwächter vor dem Fernseher verbracht. Der Leibwächter habe am nächsten Tag gemerkt, dass mit Amy etwas nicht stimme und die Rettungskräfte alarmiert. Zu Spekulationen über eine Überdosis Drogen oder Alkohol und über möglicherweise verschmutzte Drogen wollte sich die Polizei nicht äußern.

Website iTunes-Charts