Wolfsburg (dpa) - Nationalspieler Christian Träsch hat sich bis zum 30. Juni 2015 an den VfL Wolfsburg gebunden. Der Bundesligaclub bestätigte den Vierjahresvertrag mit dem Mittelfeldspieler, für den die Niedersachsen eine Ablösesumme von rund 10 Millionen Euro an den VfB Stuttgart zahlen müssen.

Träsch, der schon am 23. Juli nach Wolfsburg gereist war, absolvierte am Montag die erste Trainingseinheit mit seiner neuen Mannschaft. «Christian ist derzeit einer der besten deutschen Spieler auf seiner Position», kommentierte VfL-Trainer und Geschäftsführer Felix Magath den Abschluss des wochenlangen Tauziehens. Zuvor hatte auch der VfB die ausgehandelte Transfervereinbarung unterschrieben.

Für Magath ist der 23 Jahre alte Zugang eine erheblich Verstärkung des Wolfsburger Kaders. «Er ist ein laufstarker Mannschaftsspieler, der sowohl in der Defensive als auch in der Offensive über Durchsetzungsvermögen verfügt», lobte der VfL-Coach den Zugang. «Felix Magath hat große Ziele. Ich möchte ein Teil dieser Ziele sein und dazu beitragen, dass wir in der Bundesliga oben angreifen können», teilte der siebenfache Nationalspieler mit.