Hamburg (dpa) - Nach dem Doppelanschlag in Norwegen hat der stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende Olaf Scholz zur Stärkung demokratischer Werte aufgerufen. Demokratische Werte seien nicht von alleine da. Man müsse sich um sie bemühen. Das sei der beste Schutz gegen solche Täter, sagte er dem «Hamburger Abendblatt». Den Anschlag wertete Scholz auch als Angriff auf die Sozialdemokratie. Der geständige Attentäter hatte am Freitag auf der Insel Utøya mindestens 86 Teilnehmer eines sozialdemokratischen Jugendlagers getötet. Auch für den Anschlag in Oslo ist der Rechtsradikale verantwortlich.