Stadtoldendorf (dpa) - Ein Radwanderer ist in Niedersachsen offenbar erstochen worden. Der Mann stammt wahrscheinlich aus den Niederlanden und war gestern Abend leblos am Bahnhof in Stadtoldendorf gefunden worden. Der Mann habe ein Messer in der Brust gehabt, berichtete ein Polizeisprecher. Auf dem Fahrrad des 44-Jährigen waren Gepäcktaschen. Nähere Einzelheiten sind noch nicht bekannt. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Radfahrer nach Betreten des Bahnhofsgeländes gegen 19.00 Uhr gesehen haben.