Cournanel (dpa) - Der Vater des mutmaßlichen Attentäters Anders Behring Breivik steht in Cournanel in Südfrankreich vorsorglich unter Polizeischutz. Das Anwesen des Mannes werde von der Gendarmerie bewacht, hieß es von der Staatsanwaltschaft. Gleichzeitig widersprach sie Berichten über eine Hausdurchsuchung. Entsprechende Gerüchte seien falsch. Jens Breivik habe angegeben, seit 1995 nicht mehr mit seinem Sohn gesprochen zu haben, schrieb die Zeitung «VG». Sie hätten nie zusammengewohnt; die Eltern hätten sich schon 1980 getrennt.