Prag (dpa) - Der Attentäter von Oslo und der Insel Utøya soll erfolglos versucht haben, in Prag Waffen zu beschaffen. Das berichteten tschechische Medien. Grundlage für der Berichte ist die Hassschrift des geständigen Attentäters. Darin beschreibt der 32-Jährige einen Prag-Aufenthalt Ende August vorigen Jahres. Nach mehreren Tagen soll er den Aufenthalt aber vorzeitig abgebrochen haben. Die tschechische Polizei konnte zu der angeblichen Pragreise keine Angaben machen.