Addis Abeba (dpa) - Die Vereinten Nationen wollen sobald wie möglich Nahrungsmittel per Luftbrücke in die somalische Hauptstadt Mogadischu bringen. Die ersten Hilfslieferungen sollten spätestens morgen vom kenianischen Nairobi aus in das Nachbarland geflogen werden, sagte eine Mitarbeiterin des Welternährungsprogramms der dpa. Vor Ort sollen die Lebensmittel dann an die hungernde Bevölkerung verteilt werden. Es handele sich hauptsächlich um mit Vitaminen und Mineralien angereicherte Nahrungsergänzungen für die an Unterernährung leidenden Kinder, hieß es.