Washington (dpa) - Wenige Tage vor einer drohenden Staatspleite verhärten sich die Fronten im US-Schuldenstreit weiter. In dramatischen Fernsehauftritten haben US-Präsident Barack Obama und sein republikanischer Gegenspieler John Boehner ihre Gegensätze offen ausgetragen - nur sieben Tage vor Ablauf der entscheidenden Frist für eine Erhöhung des US-Schuldenlimits. Obama warnte in einer Rede an die Nation vor einer «schweren wirtschaftlichen Krise», falls es nicht rechtzeitig eine Einigung geben sollte. Er warf den Republikanern vor, einen «politischen Krieg» zu führen.