Volkswagen bringt MAN unter seine Kontrolle

München/Wolfsburg (dpa) - Europas größter Autobauer Volkswagen hat sich die Kontrolle beim Lastwagenbauer MAN gesichert und will auf dem aussichtsreichen Schwerlastermarkt künftig verstärkt mitspielen. Der Wolfsburger Autokonzern kann 55,9 Prozent der MAN-Stammaktien übernehmen, wie VW am Montag mitteilte. MAN wird damit nach der Integration von Porsche die elfte Tochter im VW-Autoreich. «Volkswagen ist mit dem Ergebnis mehr als zufrieden», erklärte Konzernchef Martin Winterkorn. MAN begrüßte die Übernahme.

Presse: Weitere Einschränkungen für Griechenland

Athen (dpa) - Auf das krisengeschüttelte Griechenland kommen nach der Verabschiedung eines drastischen Sparprogramms noch weitere Einschränkungen zu. Dies geht nach griechischen Medienberichten vom Montag aus einem Memorandum der EU-Kommission hervor. Danach soll Athen bis Mitte August ein Programm zur Schließung mehrerer staatlicher Versorgungsunternehmen vorlegen. In anderen Staatsbetrieben sollten die Mitarbeiterzahlen reduziert und die Gehälter den Löhnen in der Privatwirtschaft angeglichen werden, berichtete die Zeitung «Eleftherotypia».

Bericht: Telekom-Vorstand soll weiblicher werden

Bonn (dpa) - Telekom-Chef René Obermann macht offenbar Ernst mit der Frauenquote: Drei der sieben bisher männlichen Vorstandsmitglieder sollen nach Informationen des «Handelsblatts» aus Aufsichtsratskreisen durch Frauen ersetzt werden. In einer außerordentlichen Sitzung sollte das Kontrollgremium demnach noch an diesem Montag über die Personalfragen beraten. Es geht der Zeitung zufolge um die Bereiche Europa, Datenschutz, Recht und Compliance sowie das Personalressort. Von der Telekom hieß es dazu laut einem Sprecher nur: «Zum Inhalt der Sitzung gibt es keinen Kommentar.»

Autoindustrie fährt auf Rekorde zu