Frankfurt/Main (dpa) - Nahezu drei von vier Einwohnern im Alter über 14 Jahren nutzen in Deutschland regelmäßig im Internet. Die ARD/ZDF-Onlinestudie ergab, dass der Anteil der Internet-Nutzer seit dem vergangenen Jahr von 69,4 auf 73,3 Prozent gestiegen ist.

Die Zahl der Menschen mit Online-Erfahrung stieg demnach um 2,7 Millionen auf 51,7 Millionen, wie der Hessische Rundfunk am Montag mitteilte. Der Zuwachs entfalle vor allem auf die Altersgruppe der über 60-Jährigen, ergab die Studie, die in vollem Umfang Anfang August in der Fachzeitschrift «Media Perspektiven» veröffentlicht wird. Die Erhebung wird seit 1997 jährlich vorgenommen - damals waren erst 6,5 Prozent im Internet unterwegs.

Website zur Studie