Kairo (dpa) - An einer ägyptischen Gaspipeline auf der Sinai-Halbinsel hat sich am frühen Morgen erneut eine Explosion ereignet. Nach ersten Angaben unter Bezug auf ägyptische Sicherheitsbeamte kam es zu der Detonation an einer Pumpstation im Norden der Sinai-Halbinsel. Ersten Berichten nach wurde niemand verletzt. Unklar ist, ob es sich um einen Anschlag handelte. Auf die Pipeline waren seit dem Ende der Herrschaft von Präsident Husni Mubarak im Februar zwei Attentate verübt worden.