Berlin (dpa) - Der Bundesverband der Deutschen Industrie hat der schwarz-gelben Koalition fehlenden steuerpolitischen Tiefgang vorgeworfen. Die jüngste Steuersenkungsdebatte innerhalb der Koalition sei ohne Not vom Zaun gebrochen worden, sagte BDI-Präsident Hans-Peter Keitel der dpa. Zudem zeige sich, dass über eine beliebige Steuerentlastung um der Entlastung willen geredet werde. Die eigentlichen strukturellen Probleme der Steuergesetzgebung würden nicht angegangen.