Garmisch-Partenkirchen (dpa) - Bei einem Kletterunfall im Wettersteingebirge ist eine 44 Jahre alte Bergsteigerin tödlich verunglückt. Die Frau war nach Polizeiangaben gestern Nachmittag mit einer Gruppe auf der Alpspitze unterwegs. Beim Abstieg über den Ferrata-Klettersteig stürzte die Frau 150 Meter in die Tiefe. Die 44-Jährige trug keine Sicherheitsausrüstung. Die Unglücksstelle gilt aber grundsätzlich als weitgehend sicher. Die Polizei vermutet, dass die Bergsteigerin gestolpert ist.