Al-Arisch (dpa) - Zum dritten Mal seit dem politischen Umbruch in Ägypten haben Saboteure einen Anschlag auf die Pipeline mit Gas für Jordanien und Israel verübt. Augenzeugen auf der Sinai-Halbinsel sagten, bewaffnete maskierte Männer hätten am Morgen eine Explosion an der Pipeline ausgelöst. Eine hohe Rauchsäule stieg über dem Ort auf. Viele Ägypter lehnen die Gas-Lieferungen an den jüdischen Staat wegen der israelischen Besatzungspolitik ab.