Düsseldorf (dpa) - SPD-Chef Sigmar Gabriel fordert von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble ein striktes Nein zu Steuersenkungen. Der Finanzminister müsse jetzt zeigen, dass er kräftig dagegen halte, sagte Gabriel im WDR-Hörfunk. Die von der schwarz-gelben Koalition zum 1. Januar 2013 geplanten Steuersenkungen seien Wahlgeschenke, von denen keiner etwas habe. Die Chefs von CDU, CSU und FDP hatten sich darauf verständigt, die Steuern im Jahr der nächsten Bundestagswahl zu senken. Außerdem sollen die Beiträge zur Sozialversicherung verringert werden.