Bangkok (dpa) - Thailands künftige Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra will trotz ihrer absoluten Mehrheit im Parlament mit vier Koalitionspartnern regieren. Das gab ihre Pheu-Thai-Partei bekannt. Bei der Wahl hatte sie 265 der 500 Sitze im Parlament gewonnen. Es ist das erste Mal, dass in Thailand eine Frau regieren wird. Die designierte Ministerpräsidentin wies Spekulationen über eine bevorstehende Amnestie zurück. Politische Gegner hatten unterstellt, ihre Partei plane, Yinglucks Bruder, den 2006 gestürzten Ministerpräsidenten Thaksin Shinawatra, aus dem Exil zurückzuholen.