Colmar (dpa) - Die französische Atomaufsicht gibt am Nachmittag ihre Empfehlung für das umstrittene Atomkraftwerk Fessenheim bekannt. Erwartet wird grünes Licht für eine längere Laufzeit von Reaktorblock 1, der ältesten Anlage Frankreichs aus dem Jahr 1977. Das letzte Wort hat dann die Regierung in Paris. Sie will nach dem Ergebnis eines Stresstests Mitte November entscheiden, ob der Reaktorblock noch weitere zehn Jahre Strom liefern darf. Das AKW Fessenheim im Elsass liegt in unmittelbarer Nähe der Grenze zu Deutschland.