Mendoza (dpa) - Dank Bundesligaprofi Paolo Guerrero hat Peru bei der Copa América in Argentinien seinen ersten Sieg eingefahren und die Chance auf das Viertelfinale gewahrt. Der Stürmer vom Hamburger SV erzielte in der 81. Minute den Siegtreffer zum 1:0 gegen Mexiko.

Mit vier Punkten liegt die Fußball-Nationalmannschaft Perus jetzt in der Gruppe C punktgleich mit dem Erstplatzierten Chile auf Platz zwei.

Chile trennte sich 1:1 von Uruguay. Álvaro Pereira vom FC Porto brachte den WM-Halbfinalisten Uruguay in der 53. Minute in Führung, Alexis Sanchéz glich elf Minuten später für Chile aus. Dem 27-Jährigen Guerrero gelang in Mendoza im zweiten Spiel bereits sein zweites Tor: Er traf auch beim überraschenden 1:1 der peruanischen Mannschaft gegen Uruguay.

In den abschließenden Partien der Gruppe C spielt Peru gegen Chile, der Gruppendritte Uruguay trifft auf das bislang punktlose Team Mexikos (12. Juli). Die beiden Erstplatzierten und die zwei besten Dritten der drei Gruppen qualifizieren sich für das Viertelfinale.

Bei der südamerikanischen Copa América spielen in Argentinien zwölf Teams um den Titel. Als Gäste sind Mexiko und Costa Rica dabei. Der Gewinner des Turniers, das am 24. Juli endet, qualifiziert sich für den Confederations Cup 2013 in Brasilien.