Córdoba (dpa) - Brasilien wartet bei der Copa América in Argentinien weiter auf den ersten Sieg. Der fünffache Fußball-Weltmeister schaffte in Córdoba gegen Paraguay nur mit Glück und Mühe ein 2:2 (1:0).

Die Tore für Paraguay schossen in der zweiten Halbzeit der Ex-Münchner Roque Santa Cruz (55. Minute) und der Ex-Bremer und frühere Dortmunder Nelson Valdez (67.). Für Brasilien traf in der zunächst Jádson (38.) und dann kurz vor Abfiff der wenige Minuten zuvor eingewechselte Fred (90.).

In der aus vier Ländern bestehenden Gruppe B der Copa América in Argentinien stehen damit Brasilien und Paraguay punkt- und torgleich auf Platz eins. Allerdings stand in Salta noch die Begegnung zwischen Venezuela und Ecuador aus. In den Reihen Paraguays spielte auch der Dortmunder Stürmer Lucas Barrios, der aber gegen den späteren Torschützen Valdez ausgewechselt wurde.

Bei der Copa América 2011 spielen in Argentinien zwölf Länder um den Titel. Als Gäste sind Mexiko und Costa Rica dabei. Der Gewinner des Turniers, das am 24. Juli mit dem Finale endet, qualifiziert sich für den Confederations Cup 2013 in Brasilien.