Burbank (dpa) - Beim US-Medienriesen Disney haben die Fernsehstationen und die Freizeitparks das Geschäft angetrieben. Das Unternehmen steigerte den Umsatz im dritten Geschäftsquartal um sieben Prozent auf 10,67 Milliarden Dollar. Der Gewinn rückte um acht Prozent auf 2,73 Milliarden Dollar vor, wie Disney nach US-Börsenschluss mitteilte. Die Ergebnisse fielen besser als die Analysten-Erwartungen aus. Die Aktie legte nachbörslich anfangs um drei Prozent zu, der Zuwachs verwandelte sich danach jedoch in ein Minus von zeitweise 1,7 Prozent.