FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro <EURUS.FX1> hat am Donnerstag nicht an die kräftige Kurserholung vom Vortag anknüpfen können. Im frühen Handel fiel die Gemeinschaftswährung leicht zurück und stand bei 1,4273 US-Dollar. Ein Dollar kostete damit 0,7004 Euro. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,4300 (Dienstag: 1,4170) Dollar festgesetzt.

Am Mittwoch hatte die Ankündigung einer faktischen Nullzinspolitik der Schweizer Notenbank zu einer deutlichen Erholung des Euro geführt. Am Morgen reagierte auch die japanische Zentralbank mit einer Lockerung der Geldpolitik auf den Höhenflug der japanischen Währung. Bisher habe der Euro aber nicht von den geldpolitischen Beschlüssen in Japan profitieren können, hieß es von Händlern. Im weiteren Handelsverlauf dürfte die Zinsentscheidung der EZB am frühen Nachmittag in den Fokus der Anleger rücken. Gemeinhin wird nicht mit einem Zinsschritt in der Eurozone gerechnet.