Berlin (dpa) - Die Deutsche Marine verstärkt von Anfang September an die Operation Atalanta zur Bekämpfung von Piraten am Horn von Afrika. Sie entsendet eine zweite Fregatte. Die «Köln» soll Ende August aus Wilhelmshaven auslaufen. Der Verband besteht neben den deutschen Fregatten aus drei weiteren Schiffen aus Spanien, Portugal und Griechenland. Zusätzlich stehen drei Seefernaufklärer zur Verfügung. Die EU-Operation Atalanta hat zum Ziel, die vor der Küste Somalias operierenden Piraten zu bekämpfen und abzuschrecken.