Darmstadtt (dpa) - Baden-Württembergs ehemaliger Ministerpräsident Stefan Mappus verlässt Ende des Monats die Politik und wechselt zum Pharmakonzern Merck. Mappus werde eine Führungsfunktion im Ausland übernehmen, bestätigte ein Sprecher des Darmstädter Unternehmens. Wo genau, wollte der Sprecher nicht sagen. Nach einem Bericht der «Bild»-Zeitung übernimmt Mappus eine Führungsaufgabe bei Merck in Amerika oder Südostasien; sein Landtagsmandat werde er Ende August niederlegen. Bei der Landtagswahl Ende März verlor Schwarz-Gelb im Südwesten die Mehrheit.