Kabul (dpa) - Hoher Blutzoll für die US-Truppen in Afghanistan: . Beim Absturz eines Hubschraubers sind 31 Soldaten ums Leben gekommen. Der Helikopter sei im Osten des Landes in der Nacht abgestürzt, erklärte der afghanische Präsident Hamid Karsai in Kabul. Auch 7 afghanische Soldaten seien getötet worden. Die radikal-islamischen Taliban übernahmen die Verantwortung. Sie erklärten im Internet, sie hätten den Hubschrauber der internationalen Schutztruppe Isaf mit einer Granate abgeschossen.