Berlin (dpa) - Knapp zwei Drittel der Deutschen haben noch nie eine Gedenkstätte zum Mauerbau besucht. Gleichzeitig findet es eine deutliche Mehrheit von 65 Prozent sehr wichtig, auch künftig an die DDR-Geschichte zu erinnern und der Opfer des SED-Grenzregimes zu gedenken. Das ergab wenige Tage vor dem 50. Jahrestag des Mauerbaus vom 13. August 1961 eine Umfrage, für die deutschlandweit mehr als 1000 Menschen befragt wurden.