Auch nach zehn Jahren hat das Online-Lexikon Wikipedia nach Einschätzung seines Gründers Wales immer noch Schwächen. Diese könnten aber mit der Zeit überwunden werden, sagte Wales.

Vor allem die Qualität mancher Einträge bereite den Organisatoren Kopfzerbrechen. Zwar gibt es kaum noch Internetnutzer, die Wikipedia nicht benutzen, aber zum Beispiel dürfen sich Journalisten nie allein auf Wikipedia verlassen.