Stuttgart (dpa) - Im Streit um Stuttgart 21 pocht Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer auf den Bau des Bahnhofs. Er fordert die Gegner zum Einlenken auf. Der Bahnhof werde unter die Erde verlegt, sagte Ramsauer dem «Spiegel». «Jetzt sei genug geschlichtet.» Der Vorschlag von Schlichter Heiner Geißler, einen kombinierten Tief- und Kopfbahnhof zu bauen, sei «uralt und längst verworfen». Ramsauer kritisierte, dass Geißler das Goebbels-Zitat vom «totalen Krieg» gebrauchte, um die Situation in Stuttgart zu beschreiben.