Washington (dpa) - Kalte Dusche für die USA. Die Ratingagentur Standard & Poor's stuft die Bonität der Weltmacht herab. Die USA liefen Gefahr, ihre Schulden nicht in den Griff zu kriegen. China reagierte postwendend. Der größte Gläubiger der USA rügte Washington für seine «Schuldensucht». Als Konsequenz aus der Herabstufung rechnen Experten mit weiteren Turbulenzen auf den Finanzmärkten. Bereits in den vergangen Tagen hatte es in den USA sowie in Europa erhebliche Kursverluste an den Aktienmärkten gegeben.